Wanderreise Spanien Wandern auf dem Jacobsweg bis Santiago de Compostela

Wandern auf dem Jacobsweg bis Santiago de CompostelaWandern auf dem Jacobsweg bis Santiago de Compostela – Die fruchtbare, grüne Region Galizien grenzt an den Atlantik. Hauptstadt ist Santiago de Compostela. In der Kathedrale der Hauptstadt soll angeblich die sterblichen Überreste des biblischen Apostels Jakobus des Älteren beherbergen und bildet den Endpunkt des Pilgerwegs Camino de Santiago. Im äußersten Westen der Region galten bei den Römern die Felsen am Kap Finisterre als das Ende der bekannten Welt. Im Nordwesten der Spanischen Provinz Galizien liegt der Jakobsweg. Er gilt zur Zeit als Pilgerziel Nummer 1. Einst geriet er schon etwas in Vergessenheit. 1987 wurde er durch den Europäischen Rat neu belebt. Bei dieser Tour werden Sie die letzten 100 km des französischen Weges wandern. Diese letzten 100 km verlaufen durch Galicien und werden benötigt um die Compostela zu bekommen. Die Compostela ist eine Pilgerurkunde, die von den kirchlichen Behörden gewährt wird und die bescheinigt, dass der Pilger eine Mindeststrecke von 100 km zu Fuß auf dem Jakobsweg zurückgelegt hat. Sie erleben bei dieser Reise die Natur, entdecken viele Kirchen und Klöster, aber auch die kleinen Gemeinden mit Ihrer Kunst, wie z.B. Wandmalereien oder auch die Käsereien darf man nicht außer Acht lassen. Ihre perfekte Wanderausrüstung sollte natürlich das richtige Schuhwerk und einen Rucksack mit Regenabdeckung beinhalten. Weiterhin empfehlen wir eine Regenhose Bequeme, strapazierfähige Kleidung, die der Jahreszeit und der Region angepasst ist, sowie Wandersocken, ein Schlauchtuch und der Jahreszeit entsprechende Kopfbedeckung. Ein kleines Reisehandtuch und kleines Nähzeug kann sich auch als sehr nützlich erweisen. Sie können vollständig Entspannen und brauchen keine Sorge zu haben sich zu verlaufen, da erstens die Route gut beschildert ist und Sie ja zweitens von einem Reiseführer begleitet werden. Wir bieten diese wunderschöne Reise Wandern auf dem Jacobsweg bis Santiago de Compostela vom Mai bis Oktober an, mit ausgenommen dem Juli. Da am 25. Juli das Fest zu Ehren des Apostel Jakobus gefeiert wird ist es hier durch die eigenen Landsleute schon sehr voll und es ist auch zu heiß zum wandern von Dez bis März ist es für die meisten Wanderer zu kalt. Im Mai und Juni ist es noch nicht so heiß und am Wegesrand erblühen schon viele Pflanzen. Ab September ist die große Hitze im Allgemeinen vorbei und es wir täglich leerer.

Sie befinden sich in der Reisebeschreibung Wandern auf dem Jacobsweg bis Santiago de Compostela

Bei dieser Tour werden sie die letzten 100 km des französischen Weges wandern. Diese letzten 100 km verlaufen durch Galicien und werden benötigt um die Compostela zu bekommen. Die Compostela ist eine Pilgerurkunde, die von den kirchlichen Behörden gewährt wird und die bescheinigt, dass der Pilger eine Mindeststrecke von 100 km zu Fuss auf dem Jakobsweg zurückgelegt hat.


  • 1.Tag: INDIVIDUELLE ANREISE – SANTIAGO DE COMPOSTELA
    2.Tag: SARRIA – PORTOMARÍN
    3.Tag: PORTOMARÍN – PALAS DE REI
    4.Tag: PALAS DE REI – Arzua
    5.Tag: ARZÚA – AMENAL
    6.Tag: AMENAL – SANTIAGO
    7.Tag: SANTIAGO DE COMPOSTELA
    8.Tag: SANTIAGO DE COMPOSTELA – INDIVIDUELLE RÜCKREISE

    Reisenummer: 1034
    Reiseart: Wanderreise
    Reiseland: Spanien | Region: Galicien
    Reisedauer: 8 Tage
    Reise beginnt in Santiago de Compostela und endet in Santiago de Compostela
    • Santiago de Compostella
    • Sarria
    • Jakobsweg
    • Barbadelo
    • Rente
    • Brea
    • Portomarin
    • Portomarin
    • Gonzar
    • Castromayor
    • Hospital de la Cruz
    • Ventas de Naron
    • Ligonde
    • Eireche
    • Palas de Rei
    • Dörfer San Xulian und Pontecampañas
    • Casanova
    • Leboreiro
    • Furelos
    • Melide
    • Parabispo
    • Boente
    • Arzua
    • Castañeda
    • Ribadiso da Baixo
    • Amenal
    • Raissance und Barockbauten in Santiagos
    • Führung in und um Kathedrale
    • Besuch der Kathedrale mit dem Pórtico de la Gloria
    • Grabmal des heiligen Jakobus
    • Teilnahme am Pilgergottesdienst
    • Abschiedsabendessen in einen typischen Restaurant in der Alstadt von Santiago de Compostela
  • 1.Tag: SANTIAGO DE COMPOSTELA
    Individuelle Anreise nach Santiago de Compostella. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt. Nach der Begrüßung erfolgt der Transfer zum Hotel in Santiago de Compostela. Übernachtung und Abendessen in Santiago de Compostela.

    2.Tag: SARRIA – PORTOMARÍN (22.4 KM)
    Nach dem Frühstück werden Sie bis nach Sarria gefahren. Dort beginnt Ihre erste Etappe des Jakobsweges. Dies ist für viele Wanderer die erste Etappe des Camino de Santiago, auch für Sie. Ab Sarria taucht man in Buchen, Eichen und Kiefernwälder ein, die man über Pfade und Wege durchquert. Hier kommt man an Barbadelo, Rente und Brea vorbei. Gleich hinter dieser letzten Ortschaft befindet sich der Markstein mit der Aufschrift Kilometer 100. Abendessen und Übernachtung in Portomarin.

    3.Tag: PORTOMARÍN – PALAS DE REI (25 KM)
    Die zweite Etappe führt Sie heute bis nach Palas de Rei. Bauern, Pfade, Weide und Wanderwege begegnen dem Pilger freundlich in einem gut ausgeschilderte Labyrinth. Am Orstausgang von Portomarin kreuzt man zunächst die Landstrasse und anschließend einen Nebenarm des Stausees über einen Steg. Direkt danach steigt man den Hang dieser Furt hinauf, bis man nach 2 km entlang des Strassenverlaufs an die Ortschaft Gonzar gelangt. Wie bei der gestrigen Etappe durchwandert man im Abstand von je 3 km die Orte Castromayor, Hospital de la Cruz, Ventas de Naron, Ligonde und Eireche. Abendessen und Übernachtung in Palas de Rei.

    4.Tag: PALAS DE REI – Arzua (30 KM)
    Das Endziel ist nicht mehr weit. Jetzt heisst es, jeden Schritt zu geniessen. Es beginnt der Marsch in Richtung Pambre. Nach 2 km schlägt man einen Abweig links ein, der über die Dörfer San Xulian und Pontecampañas nach Casanova führt. Eine halbe Stunde später tritt man in die Provinz von A Coruña ein. Die ersten Ortschaften hier sind Leboreiro, Furelos und Melide. Am Ortsausgang von Melide führt der Weg in einen dichten Wald, der auf die Ortschaft Parabispo zuführt. Unmittelbar danach gelangt man nach Boente, und von hier aus geht es in stetem Auf und Ab nach Arzua. Vorher kommen wir an Castañeda und Ribadiso da Baixo vorbei. Abendessen und Übernachtung in Arzua.

    5.Tag: ARZÚA – AMENAL (22 KM)
    Es handelt sich um eine aufregende aber auch um eine Etappe voller Gelassenheit. Der Pilger spürt, dass Santiago nun in Reichweite ist. Das Gelände erinnert stark an das der vorhergehenden Etappe. Viel auf und ab durch kleine Orte und Dörfchen, die dem Wanderer Abwechslung bietet. Abendessen und Übernachtung in Amenal.

    6.Tag: AMENAL – SANTIAGO (19 KM)
    Früher fielen die Pilger, vor Freude überwältig auf die Knie, wenn sie die Türme der Kathedrale von Santiago ausmachten. Dies ist sicherlich die freudvollste Etappe der gesamten Route. Abendessen und Übernachtung in Santiago de Compostela.

    7.Tag: SANTIAGO DE COMPOSTELA
    Renaissance und Barockbauten prägen das Stadtbild Santiagos, das von der mächtigen Kathedrale beherrscht wird. Hier haben wir heute eine Führung in und um die Kathedrale vorgesehen. Knapp 50 Kirchen, prächtige Plätze und von Arkadengängen gesäumte Strassen machen Santiago zu einer der schönsten Städte in ganz Spanien. Der Besuch der Kathedrale mit dem Pórtico de la Gloria und dem Grabmal des heiligen Jakobus in der Krypta gilt sicher als Höhepunkt der Reise. Teilnahme am Pilgergottesdienst. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch Zeit zur freien Verfügung. Abschiedsabendessen in einem typischen Restaurant in der Altstadt von Santiago de Compostela.

    8.Tag: SANTIAGO DE COMPOSTELA – INDIVIDUELLE RÜCKREISE
    Transfer zum Flughafen Santiago de Compostela und individuelle Rückreise.

    – Programmänderungen bleiben immer vorbehalten –

    • Aufenthalt in Halbpension mit Getränken in Hotels und Casa Rurales
    • Reisebegleiter für Transfers und für alle Wanderungen
    • Transfer Flughafen Santiago bis Hotel in Santiago – Tag 1
    • Transfer Hotel in Santiago bis Flughafen Santiago – Tag 8
    • Gepäcktransport von Etappe zu Etappe (max. 18 kg pro Person)
    • 1 Pilgerausweis pro Person
    • 1 Pilgermuschel pro Person
    • Stadtführung in Santiago – Tag 7
    • Eintritt in die Kathedrale von Santiago – Tag 7
    • Abschiedsabendessen in Santiago – Tag 7
    • Reisepreissicherungsschein
  • ReisestartReiseendeEZ/ÜFEZ/HPDZ/ÜFDZ/HP
    06.09.201913.09.2019 - 1089 € - 839 €
    20.09.201927.09.2019 - 1089 € - 839 €
    04.10.201911.10.2019 - 1089 € - 839 €
    18.10.201925.10.2019 - 1089 € - 839 €
    17.04.202024.04.2020 - 1089 € - 849 €
    15.05.202022.05.2020 - 1089 € - 849 €
    19.06.202026.06.2020 - 1089 € - 849 €
    26.06.202003.07.2020 - 1089 € - 849 €
    11.09.202018.09.2020 - 1089 € - 849 €
    25.09.202002.10.2020 - 1089 € - 849 €
    02.10.202009.10.2020 - 1089 € - 849 €
    16.10.202023.10.2020 - 1089 € - 849 €
    EZ = Einzelzimmer | DZ = Doppelzimmer | ÜF = Übernachtung mit Frühstück | HP = Halbpension
    - Alle Preise jeweils pro Person -
  • Verbindliche Buchung Ihrer Reise









     


    Reise lt. Preis & Beschreibung auf unserer Website kippels.eu


    Reiseanmelder












     

     

     



    Zusätzlicher Reiseteilnehmer






     

    Unsere Reise- & Geschäftsbedingungen sind Grundlage für die Buchung.



Print Friendly, PDF & Email